Zuckerfreie Bananenknoten – perfekt für die Bentobox

Am vergangenen Montag postete ich wie so häufig ein Bild der Frühstücksboxen meiner Mädels. Darin enthalten waren -neben Obst, Gemüse und Crackern- auch ein Bananenknoten.
Das ist mein Rezept für die Tage, an denen ich mal etwas anderes als Brot in die Boxen packen will und zu viele Bananen im Greisenalter vorsichhinbräunen.
Das heißt aber auch, daß ich eigentlich kein Rezept dafür habe. Normalerweise stimme ich die Menge Mehl und Hefe auf die vorhandenen Bananen ab.
Da aber so viele von Euch nachgefragt haben und das Rezept wollten, habe ich sie noch mal gemacht und auch das Rezept aufgeschrieben.

Bananenknoten -zuckerfrei-

(Ca. 16 kleine Knoten)

Zutaten

500 g Weizenvollkornmehl
3-4 reife Bananen (ohne Schale ca. 250g)
30 g frische Hefe
Ca. 100ml lauwarmes Wasser
1/4 TL Salz
5 EL neutrales ÖL

Zubereitung

  1. Die reifen Bananen zusammen mit der Hefe pürieren. Je reifer die Bananen, desto geschmackvoller werden die Knoten.
  2. Mehl, Salz und Hefemischung verkneten und so viel von dem Wasser hinzugeben, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Das dauert mit einer Küchenmaschine etwa 4 Minuten.
  3. Danach das Öl unterkneten.
  4. Teig etwa eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
  5. Nach dem Gehen den Teig abermals durchkneten und in 16 gleichgroße Teile teilen.
  6. Jedes Teil zu einer Rolle von etwa 15cm Länge formen und zu einem Knoten schlingen
  7. Auf ein Backblech setzen und erneut gehen lassen
  8. Im Ofen bei 190°C 10 Minuten backen. Die Garzeit kann je nach Gerät variieren. Die Oberfläche sollte leicht gebräunt sein.

TIPPS:

  • Wer es nicht ganz so gesund haben möchte, der kann auch Auszugsmehl (Typ 550) verwenden oder eine Mischung aus Vollkorn-und Weißmehl
  • Die Bananen müssen sehr sehr reif sein. Ansonsten werden die Knoten zäh und haben kaum Geschmack.
  • Die Angabe zur Wassermenge ist nur ein Anhaltspunkt. Ich verwende zum Beispiel manchmal frisch gemahlene Körner, die saugen mehr Wasser auf, als gekauftes Mehl
  • Sollen die Knoten oben mehr bräunen, dann einfach vor dem Backen dünn mit verquirrltem Ei bestreichen.
  • Variieren kann man die Knoten, indem man sie vor dem Backen mit einem Topping nach Wahl (Haferflocken, Sesam, Chia ….) bestreut

Brauchst Du noch mehr Inspiration, was Du in die Bento-Box packen kannst? Bittesehr:
[wdi_feed id=“3″]

Merken

1 comments On Zuckerfreie Bananenknoten – perfekt für die Bentobox

Leave a reply:

Your email address will not be published.