Wenn der Schokohunger kommt.

Inspiriert von Svenjas Schokomuffins habe ich die am Montag schnell mal für einen Ausflug in den Wildtierpark zusammengerührt.
Ja, nur mit dem Schneebesen fix gemixt und schon waren sie fertig. Ich liebe ja solche Rezepte, bei denen sogar der Mixer im Schrank bleiben kann und es länger dauert ein hübsches Bild für den Blog davon zu machen.
So richtig hübsch ist er ja nicht der unheimlich leckere Schokomuffin. Aber dafür ist er so genial lecker, daß er auch noch am nächsten Tag schmeckt (sollte noch etwas davon übrig sein)

Hier das Rezept:

Saftige Schokomuffins

 (für 24 Minimuffins oder 6 Große)

Ofen auf 180 Grad vorheizen
150g Mehl mit 1TL Backpulver, 1/4 TL Natron, 4 EL schwach entöltem Kakaopulver und 1/4 TL Salz in einer Schüssel mischen.

85 g Zucker mit 85 g Butter (geschmolzen und etwas abgekühlt), 1 Ei, 4 EL Milch, 1/4TL gem. Vanille und 3 EL Naturjoghurt verrühren.
Dann die feuchten und die trockenen Zutaten miteinander verrühren und Jeweils einen Teelöffel (bei den großen Muffins einen Eßlöffel) Teig in die Form geben.
Ich habe dann noch ein (bzw. zwei) Stückchen Kinderschokolade auf den Teig gelegt und dieses dann mit einem weiteren Teelöffel voll Teig abgedeckt.
Dann die Muffins bei 180° etwa 12 Minuten (bzw. 20min) lang backen (Stäbchenprobe!)
Etwas abkühlen lassen.
Genießen!

Und weil sie so richtig lecker waren, habe ich sie am Dienstag gleich noch mal gebacken und der großen Zwergin zur Abschiedsparty in die Freizeitgruppe mitgegeben.
Da sind dann ein paar (von der doppelten Menge an Teig) übrig geblieben. Der Letzte ist gerade in meinem Bauch verschwunden.

Grüße
Suse

Leave a reply:

Your email address will not be published.