Mutter & Tochter Tag

Manchmal erfordern besondere Umstände besondere Maßnahmen.
So auch am Samstag, und so kam es, daß Zwergin No2 und ich einen Vormittag und den frühn Nachmittag ganz alleine verbracht haben. Manchmal brauchen wir das.
Wir waren zuerst auf einem Kinderflohmarkt, wo die Zwergin sich für den Puppenwagen begeistert hat. Wir haben ja erst zwei, die aber zugegebener Maßen sehr frequentiert sind. Außerdem drei Mädels, drei Puppenwägen oder?
Nach genauerer Betrachtung konnte ich zum Glück sicher sein, daß man alle Stoffteile abmontieren kann, was ich auch postwendend nach unserer Rückkehr getan habe. Die Waschmaschine hat bis auf einen kleinen alle Flecken entfernen können und für unter 10€ ist jetzt eine Zwergin sehr sehr glücklich.
Zurück vom Tanken und Einkaufen (sehr entspannt mit einer Zwergin alleine) konnten wir dann unsere Lieblingsnachbarn willkommen heißen, die sich einfach für eine Woche in den Urlaub verabschiedet hatten.
Also haben wir gemültich eine Tasse Kaffee zusammen getrunken, ein Bun von hier dazu inhaliert gegessen und nachgeforscht, was die Chefzwergin des Tages denn noch für Pläne hatte: B & B war gewünscht: Basteln und Backen.

Croissants zum Sonntagsfrühstück waren ja eh schon ein paar Wochen versprochen und Teigkneten ist immer gut. Auch wenn der eine oder andere Löffel Mehl statt in die Schüssel auf den Boden ging hat es wirklich Spaß gemacht. Zwischen den verschiedenen Touren (Ausrollen und Zusammenfalten) haben wir dann Armbänder aus Toilettenrollen gebastelt. Die Bilder sind noch auf der Kamera und der Akku ist leer, sprich in einem anderen Post mehr. Ich habe geschnitten und genäht und sie hat Glitzerkleber getropft und Steinchen geklebt.
Wir hatten wirklich schöne Stunden zusammen und ich denke Wiederholung ist garantiert!

Grüße
Suse

Leave a reply:

Your email address will not be published.