Milchbrötchen, Krimi und Freunde {22.07.16}

Was habe ich eigentlich die ganze Woche gemacht? Gefühlt war ich nur unterwegs um die Versorgung der Familie aufrecht zu erhalten und die Kinder von A über B nach C zu bringen. Daneben noch arbeiten und schlafen. Naja und ein bißchen Hund.

Doch Anna sei Dank,  denn sie hat die  5 Freitagslieblinge ins Leben gerufen hat und seitdem freitags der Moment des Rückblicks auf die schönen Momente der Woche ist.

Leckere Milchbrötchen Lieblingsessen: Definitiv waren das diese Woche die leckeren Milchbrötchen. Das Rezept für die Milchbrötchen hatte ich schon mal veröffentlicht. Eigentlich wollte ich die zum Besuch bei Heike mitnehmen, ein spontaner Hilferuf aus der Schule kam aber dazwischen. deswegen gab es die leckeren Dinger, die ich teils mit Schokolade gefüllt hatte, am Nachmittag. Für die Brotboxen am nächsten Schultag waren genau für jedes Kind noch ein Brötchen übrig…

Donna Leon Lieblingsbuch: Als ich letzte Woche das Ferienbücherpaket für die Kinder besorgte, mußte ich mir mal wieder ein Buch von Donna Leon mitnehmen. Das goldene Ei – Commisario Brunnettis zweiundzwanzigster Fall. Ich mag ihre Bücher sehr. Nicht, weil sie sprachlich besonders kunstvoll sind, sondern weil sie für mich wie ein Kurztrip nach Venedig sind. Die Verfilmungen hingegen finde ich grotten langweilig. Eins zu eins aus den Büchern kopiert, kann ich sie fast mitsprechen. Aber wenn ich Beifahrerin bin, dann liebe ich solche Art von Büchern.

Ich lebe jetzt! CharlyLieblingsmomente für mich: gab es ein paar. Wie immer genoß ich die täglichen Spaziergänge mit Charly. Wir tobten bei Regen durch den Wald, suchten Stöckchen und jagten die Hügel hoch und wieder runter. Auch die Gespräche mit sehr lieb gewonnen Menschen waren Lieblingsmomente. Einen konnte ich persönlich sprechen, die Anderen über Twitter (es ist immer gut zu wissen, daß sie da sind). (Entschuldigt die wilde Frisur, so sieht man nach dem Rumtoben aus)

Füße auf der Tartanbahn Lieblingsmoment mit den Kindern: Genau genommen war nur ein Kind dabei. Ich habe die Große vom Leichtathletik abgeholt und weil ich zu früh da war konnte ich noch ein bißchen zusehen. Sie war danach so aufgedreht und auf der Heimfahrt redete sie ununterbrochen. Das kommt nicht mehr so häufig vor wie früher, deswegen hebe ich mir diese Momente, in denen alles heraussprudelt gerne auf. Irgendwo in mir drinnen.

Lieblingsinspiration: Der Text Der Integrationshelfer, gefunden bei Nieselpriem er ist zwar bereits aus dem letzten Jahr, dennoch nicht minder berührend. Henrike erzählt von der coolen Socke Paul, seinezeichens Schulintegrationshelfer. Der es nicht nur schafft dem Kind,für das er verantwortlich ist zu helfen, sondern auch die Klassenstruktur zu verändern. Gelungene Integration von Menschen die anders sind. Das berührt mich so, denn ich erlebe es oft, daß Andersartigkeit in unterschiedlichen Formen einfach ausgegrenzt wird im Alltag.
Ich wünsche mir mehr Menschen wie Paul!

Noch mehr Freitagslieblinge mit tollen Bildern und wunderbaren Inspirationen gibt es bei Anna Berlinmittemom

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Leave a reply:

Your email address will not be published.