Kinderwunsch wird Käsekuchen


Diese Woche ist ganz seltsam. Heute ist schon Dienstag, am Donnerstag bin ich für vier Tage weg und bis dahin müßte noch so viel gemacht werden.
Gestern hat für Zwergin No2 der KiGa wieder angefangen und sie flüstert mir beim Verabschieden ins Ohr: Mama, gell heute Nachmittag feiern wir, daß ich jetzt ein mittleres Kind bin und der Kindergarten wieder losgegangen ist. Mit ganz vielen Gästen und so! Tja, man hätte es einfach ignorieren können. Oder auf später vertrösten. Hab ich aber natürlich nicht. Solch kleine Wünsche lassen sich leicht erfüllen und machen Zwerginnen sehr glücklich.
Noch im Auto habe ich mich spontan für  MiniDoghnuts und Käsekuchenwürfel entschieden. Vorher wollten aber die ganz große Zwergin und die ganz kleine Zwergin noch ein bißchen spazieren gehen, basteln, Mittag essen und ein kurzes Nickerchen machen (nur die Kleineste).
Während des Nickerchens habe ich dann den Teig für die Doghnuts von hier angerührt und nach den Zutaten für den Käsekuchen gefahndet. Hätte ich auf mein Rezept geschaut, hätte ich feststellen können, daß mir Zitronenjoghurt fehlt. Habe ich aber nicht, so ist es dann ein anderer Kuchen geworden. Pfusch in der Küche Improvisation  nennt man das glaube ich.

Ich hatte ja angenommen, daß von den runden Dingern die Hälfte übrig bleibt, aber das war ein Trugschluß. Immer wieder sind Kinderhände aus dem Nichts gekommen, die die Teigringe zwischen die Zahnreihen geschoben haben.

Der Käsekuchen war sogar noch warm als er auf den Tisch kam. Ich hätte mich reinlegen können!

Käsekuchen ohne Boden

5 Eier
250gr Zucker
gemahlene Vanille
500g Quark
400g Frischkäse
6EL Mehl
1Pk Puddingpulver
100gr flüssige Butter
Eier, Zucker und Vanille schaumig rühren,
bis sich eine weißliche, cremige Masse gebildet hat.
Quark und Frischkäse unterrühren.
Teig mit Mehl und Puddingpulver vermischen.
Butter unterziehen und
Masse in eine gefettete Springform füllen.
(Ich hatte eine Quadratische um Würfel schneiden zu können) 
  Im Backofen bei ca. 180 Grad ca 50 Minuten backen.
Vor dem Schneiden etwas auskühlen lassen.
So und ich jetzt mal an den Kühlschrank und sehe nach ob noch ein Rest des Kuchens von gestern da ist!
Grüße
Suse

Leave a reply:

Your email address will not be published.