Frische Alltagsküche:
Salat mit Semmelknödeln

Auch wenn es aktuell wie aus Kübeln gießt: es ist Sommer und was schmeckt im Sommer besser als ein frischer Salat?
Ich kann Salat zu jeder Tages- und Nachtzeit essen. Am liebsten jedoch zwischen meinem zweiten Kaffee (wenn alle aus dem Haus sind) und dem gemeinsamen Mittagessen mit den Kindern. Unter der Woche frühstücke ich nämlich meistens nicht und bekomme dann während der Arbeit Hunger.
Für mich ist ein Salat dann genau das Richtige. Allerdings muß schon ein kleiner Sattmacher dabei sein, für neue Energie am Arbeitsplatz.
Heute will ich Euch im Rahmen der  Frischen Alltagsküche, die ich mit Sonja mache, mein aktuelles Lieblingsrezept zeigen und ein paar Ideen teilen, was man sonst noch alles Sättigendes zum Salat geben kann.

Dank Nadine, die in ihrem Onlineshop Lieblingsglas die tolle Mason Jar Gläser verkauft, habe ich jetzt auch eines mit Bento-Einsatz.  So kann ich meinen Salat schon am Abend vorher zusammenschichten und muß am nächsten Tag nur noch Dressing und Topping dazugeben.

Salatbasis

In meinen Salat kommt ansonsten eine Auswahl hiervon (abhängig vom Kühlschrankinhalt):

  • verschiedene Blattsalate
  • Tomaten
  • Mais
  • Gurke
  • Avocado
  • gebratene Pilze
  • Zwiebeln
  • Karotten
  • Fenchel
  • Kohlrabi
  • Zucchini
  • Kräuter (glatte Petersilie, Zitronenmelisse, gehackten Rosmarin, Thymianblätter, Basilikum)

Wenn die Basis steht, fehlen noch Sattmacher und Topping. Als Topping röste ich mich am liebsten Nüsse oder Kerne. Manchmal brösle ich auch Käse über den Salat.

Sattmacher: Mini-Semmelknödel

 Ich bin bei uns zu Hause immer eher der Resteesser. Und ich mache oft aus optisch nicht mehr so astreinen Lebensmitteln manch leckeren Snack. Aus braunen Bananen wird Bananenbrot oder aus gedrückten Früchten Fruchtleder.

Für meinen Salat habe ich Semmelknödel in der Mini-Version gemacht:

10 alte Semmeln, Weißbrot oder Brezen
1/4 Liter Milch
4 Ei(er)
1 Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
Salz
Pfeffer
Muskatnuß

Semmelknödel(1)

So geht’s:

  1. Semmeln klein schneiden und in eine große Schüssel geben.
  2. Milch erwärmen und die Eier unterschlagen
  3. Die Eiermilch zusammen mit der klein geschnittenen Petersilie über die Semmelstückchen geben
  4. Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  5. 30 min ziehen lassen.
  6. Kleine Knödel formen und im leicht siedenden Salzwasser gar ziehen lassen. Fertig sind die Knödel, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.
Salat im Glas von Lieblingsglas
Alle Salatzutaten werden geschnippelt und in das Glas geschichtet. Die Semmelknödel etwas ausküheln lassen, sonst schrumpelt der Salat.

Als Dressing verrühre ich meistens Orangensenf, weißen Balsamico und Olivenöl und gebe das ganze über den Salat.

Salat im Glas
Mit gerösteten Pinienkernen schmeckt der Salat himmlisch. Die finden zum Transport Platz im BNTO-Einsatz des Mason Jar-Glases.

Noch mehr Sattmacher-Ideen

Wenn gerade mal keine Semmelknödelchen übrig sind, nehme ich auch gerne eines oder mehrere dieser Sattmacher in meinen Salat:

  • in kleine Würfel geschnittene, gebratene Kartoffel
  • Nudeln mit Pesto
  • Bratreis/ Quinoa/ Hirse
  • gekochte Eier
  • Räucherfisch
  • Kichererbsen
  • Hartkäsewürfel
  • Fetakäse
  • geröstete, mit Knoblauchbutter bestrichene Brotwürfel

 

Was sind Eure Lieblings-Sattmacher im Salat?

 

 

1 comments On Frische Alltagsküche:
Salat mit Semmelknödeln

Leave a reply:

Your email address will not be published.