Das süße Leben {Det søte liv}

En norsk version av teksten finner du på slutten av innlegget.

Letzten Dienstag hat sich dann doch mal wieder mein Norwegischkurs zusammengefunden und ich habe im Vorfeld ein neues Rezept ausprobiert. Das ist mir just am Tag zuvor ins Auge gesprungen und ich mußte es einfach ausprobieren.
Gefunden habe ich es auf dem norwegischen Blog Das süße Leben bzw auf Norwegisch Det søte liv, der leidenschaftlich von Kristine betrieben wird. Hier sammelt sie leckere Kuchen und Dessert Favoriten.
Ich bin auf das Blog gestoßen als ich vor 7 Jahren angefangen habe für meinen Norwegischkurs zu backen und typisch norwegische Rezepte gesucht habe.
Der Chocolate Meringue Cake ist sicher kein norwegisches Original, aber lecker war er unbedingt!

Ich habe ihn zusätzlich noch mit Quittenmus verfeinert. Nur Sahne fand ich obendrauf zu fettig. Liegt wohl daran, daß ich kein Schlagsahnetyp bin.

Schokoladen Meringue Kuchen

Für den Schokobaiserboden:

4 Eiweiß mit einer Prise Salz halb steif schlagen,
200g Zucker einrieseln lasen und so lange schlagen, 
bis man die Schüssel problemlos auf den Kopf stellen kann und nichts mehr raus läuft.
2EL schwach entölten Kakao und
50g gehackte Lieblingsschokolade unterheben.

Den Ofen auf 180°C vorheizen
Dann habe ich mir einen Kreis mit 26cm Durchmesser auf Backpapier
aufgezeichnet und die Eiweißmasse innerhalb des Kreises verstrichen.
Dann das Backblech in den Ofen geschoben und  die Temperatur auf 150° runtergeregelt.
Hier bleibt der Baiserboden nun für 90min bis er durchgetrocknet ist.
Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen,
danach auf eine Kuchenplatte setzen.

Während des Abkühlens die Schokoladencreme herstellen:
4 Eigelb,
100g Zucker und
250ml Sahne langsam aufkochen lassen
und so lange kräftig rühren,
bis die Masse beginnt fester zu werden.
Dann 250g Zartbitterschokolade zerkleinern und 
in der Masse schmelzen lassen.
Auch die Schokoladencreme etwas auskühlen lassen.

Jetzt ist es Zeit die Quitten Quarkcreme herzustellen:
Ich habe 2 mittelgroße Quitten 
(ein sehr nettes Gartengeschenk einer Bekannten) zerkleinert und 
mit 2EL braunem Zucker und 
1/2 geriebenen Tonkabohne in etwas Wasser weichgekocht.
Pürieren und etwas auskühlen lassen.
250g Quark mit 
100g Sauerrahm verrühren und 
100ml geschlagene Sahne unterheben.
Das abgekühlte Quittenpüree unterheben.
Jetzt zunächst die Schokocreme auf den Baiserboden streichen und dann den Quittenquark.
Am besten noch ein zwei Stunden durchziehen lassen und dann genießen!!

Nå kommer dette innlegget på norsk også. Vennligst ikke vær så veldig strenge med meg og språkkunskapet mitt.

Jeg fant oppskriften hos Kristine fra Det søte liv og måtte lage kake nesten med en gang.
Jeg pleier å ha litt kake etter norskkurset mitt og fant Kristines side for noen år siden etter å ha søkt etter typisk norske kaker.

Siden jeg er ikke så glad i ren pisket krem, har jeg tilsatt kremen litt kesam (jeg brukte jo tysk Quark men den ligner i Norge kanskje mest kesam?) og frukt i form av kvedemus:

2 mellomstore Kveder 
(Fikk de av mora til en skolevenn til Jenta No.1)
 i biter kokes myk med litt vann,
 med 2Ss brun sukker og
1/2 revet Tonkabønne 
Mos kvedene med stavmikseren og la avkjøle dem.
Rør 250g Kesam sammen med 
100g Rømme og 
100ml pisket krem.
Rør inn kvedepureen.
Gruß og hilsen
Suse

2 comments On Das süße Leben {Det søte liv}

  • In meinem nürnberger Lieblingscafé La Violetta gibt es auch oft so einen ähnlichen Kuchen. Das ist aber Schoko-Baiser mit Sahne und Beeren.
    Lustig, ich bin auch gar kein Sahne-Typ. Milch, Sahne und Butter schmeckt mir einfach nicht. Ich mag diesen Rahm-Geschmack nicht. Am Schlimmsten ist Buttermilch. Da denke ich nicht an Lebensmittel, wenn ich das rieche.
    Umgekehrt mag ich diese „rahmigen“ Sachen aber natürlich gerne, wenn sie verarbeitet werden. Buttermilch-Kuchen, Schoko-Ganache, Latte Macchiato, Butterbrot mit Schnittlauch. Für mich sind das nur Geschmacksträger, aber einzeln ein NOGO. Schon immer :D Als kleines Kind habe ich nie vor dem Urlaub die Milchpackung leertrinken wollen. Nee…

    Der Blog ist ürbigens toll, ich glaube nur, dass ich dringend den GoogleTranslator brauche :D

Leave a reply:

Your email address will not be published.