Das Ergebnis des Treffs mit dem Werkzeugkoffer

Liebe Bettina, dieser Beitrag ist Dir gewidmet, da ich mich vorhin beim Lesen Deines Kommentars zu meinem Brotpost von heute morgen

ja wie??!! Mit dem Gestänge&Werkzeug vom letzten Post plus 20 Stunden Wartezeit ist dieses wunderschöne Brot rausgekommen? :-D

fast weggeschmissen habe vor Lachen!!
Was denkst Du denn? Klar kann ich aus ein paar Stangen, Sonnenschein und einem wirklich gut bestückten Werkzeugkasten ein leckeres Brot zaubern! Du etwa nicht???
Ich kann Euch sagen, gut daß außer der Lieblingsnachbarin keiner mein Fluchen und Stöhnen gehört hat, bis ich dieses Ding aus den hier gezeigten Teilen im Schweiße meines Angesichts aufgestellt hatte!
Und ich muß hier mal was fragen. Also ich dachte immer, ich als Frau gehöre zum schwachen Geschlecht. Wie kann es dann sein, daß ich beim Aufbau dieses Teils hier einer Schraube den Kopf abgedreht habe? In der Anleitung stand Festziehen. Das habe ich auch gemacht. Plötzlich wurde das Ding heiß und ist mir um die Ohren geflogen. Seltsame Sache, das mit dem Heimwerken.
Hat eigentlich schon jemand erraten, was das eigentlich ist? Ich wollte es eigentlich hier verraten, aber dazu fehlen mir auf Grund des Regens noch ein paar nette Bilder während des Gebrauchs. Also ist noch ein bißchen Raten erlaubt.
No 3 ist vor zwanzig Minuten dann auch schon mal eingeschlafen. Ja, das war jetzt ironisch. Will ich aber gar nicht sein. Sind ja alles nur Phasen. Eigentlich wollte ich ein bißchen Olympia anschauen, war dann halt nix. Macht aber auch nichts, alles nicht so wichtig.
Aber ich geh dann auch mal schlafen, damit ich morgen, wenn alle drei gemütlich bei uns im Bett liegen wollen, fit genug bin um meine Joghurt Brötchen fertig zu backen.
Gute Nacht!
Suse

4 comments On Das Ergebnis des Treffs mit dem Werkzeugkoffer

  • Das wäre auch was :-), aber dafür ist mein Garten zu klein :-(

    LG
    Suse

  • danke für deinen kommentar :)

    also ich glaub, das ist ein riesiges aufblasbares schneckenhaus, das keine weitere funktion hat und nur der dekoration dient.

  • Vielen Dank, liebe Suse, für DEINEN lieben Kommentar…

    Wenn Du schon fleissig Stoffe hortest, dann ran an die Maschine! Ich nähe übrigens auch noch nicht so lange, erst seit etwas mehr als einem Jahr. Das sieht man teilweise auch, denn es ist nicht jede Naht exakt gerade. Außerdem halte ich mich an eher einfache Projekte… Eine Overlock brauchst Du am Anfang auch gar nicht. Ich kenne viele (tolle!!) Näherinnen, die auch nach vielen Jahren noch ohne nähen. Muss zugeben, dass ich mit meiner auch noch nicht so richtig warm geworden bin… Das Einfassen mit Schrägband fand ich lustigerweise gar nicht so schwierig (ich nähe es quasi doppelt an, das geht einfacher) sondern hatte Anfangs eher Problem mit einem normalen Saum.

    Aber nun zu Deinem komischen Ding: ein Regenschirm für Riesen? Eine topmoderne Sandkastenabdeckung?? Ein stylisches Haus zum Kinderverstecken? Bin gespannt!

  • Hej Suse,

    hihihihi … ;-)))
    Herrje, was ist das nur für ein rätselhaftes Teil?! Macht auf alle Fälle Schatten oder hält Regen ab, lässt sich auf und zuklappen … fehlt da noch ein entscheidendes Element drunter??

    Jedenfalls großartige Leistung und dass da auch noch ein tolles Brot nebenbei rausspringt ist bemerkenswert *prust*

    Joghurtbrötchen? Ich mache am WE oft Quarkbrötchen – wird was ähnliches sein! ;-)
    250 Quark, 250 Dinkelmehl, 2 Eier, Zirtonenschale und Backpulver! Zucker lasse ich gern weg, wenn’s nicht unbedingt sein muss.

    Winkdir fröhlich aus dem Platzregen …
    Bettina

Leave a reply:

Your email address will not be published.