Auf zu neuen Ufern!

Ich bin gerade etwas nervös. Gleich habe ich einen Termin und meine Urangst, daß ich nicht gut genug bin, daß ich nicht genug kann und eigentlich gar nichts weiß schlägt momentan mit voller Wucht zu.
Aaaber: die Seite würde nicht heißen Ich lebe Jetzt!, wenn ich nicht genau das versuche. Jeden Tag auf Neue. Gestern ist vorbei, morgen habe ich noch nicht, also muß ich zeigen, was HEUTE in mir steckt. Und das ist sicher eine ganze Menge!

Da ich seit über einer Woche hier nichts mehr vermeldet habe, liegen eine ganze Menge Bilder und Rezepte auf meiner Festplatte rum. Schließlich haben wir trotzdem gebacken, gekocht und gegessen.
Außerdem liegen noch viele Themen in meinem Magen rum, denen werde ich mich in nächster Zeit widmen und Euch auch nach Eurer Meinung fragen. Meinungen von echten Menschen, nicht konstruierte Fälle aus Politik und Medien.

Bevor ich meinen Lebenslauf noch mal ausdrucke- No.3 hat ihre Banane abgelegt und ihn etwas unleserlich gemacht- zeig ich schnell noch ein Keksrezept, bei dem der Wunsch nach etwas Crunchigem plus Schokolade und der Genuß des Gleichen nur etwa zwanzig Minuten auseinander liegen.

Schnelle Schokokokekse

Backofen auf 180° vorheizen
130g Butter mit 110g Rohrohrzucker cremig schlafgen.
1 Ei unterrühren bis eine homogene Masse entstanden ist.
1/2TL Backpulver, 1 Priese Salz und 180g Mehl unterrühren.
Aus dem Teig kleine walnußgroße Kugeln formen.
Auf ein Backblech setzen und leicht flach drücken.
150g Schokostückchen darauf verteilen und in den Teig drücken.
Bei 180° ca. 13min backen, bis die Ränder leicht knusprig braun sind.
Leicht auskühlen lassen und mit eiskalter Milch genießen!
Die Zwerginnen wollten auch unbedingt mit aufs Bild, um die Kekse zu präsentieren:
Die Kekse gab es bei uns am Freitag Nachmittag. Der Weltbeste hat genau zwei Stück abbekommen, die ich den Kekshungrigen entrissen habe.
Gruß
Suse

7 comments On Auf zu neuen Ufern!

Leave a reply:

Your email address will not be published.